133 Zitate über Fotografie

Zuletzt aktualisiert am 29. Mai 2024 14 Minuten
  1. Alle Fotografien sind korrekt. Keines von ihnen ist die Wahrheit. - Richard Avedon
  2. An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. – Ansel Adams
  3. Bei großartiger Fotografie geht es um Gefühlstiefe, nicht um Schärfentiefe. - Peter Adams
  4. Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst: den rechten Augenblick nützen ist alles. – Arthur Schnitzler
  5. Bilder, welche Du gemacht hast haben Einfluss auf die, welche du machen wirst. So ist das Leben! – John Sexton
  6. Charakter – sowie Fotografien – entwickelt sich in der Dunkelheit. - Yousuf Karsh
  7. Das Beste an einem Bild ist, dass es sich nie ändert – selbst wenn es die Menschen darin tun. - Andy Warhol
  8. Das Bild, das du mit deiner Kamera aufgenommen hast, ist eine Vorstellung, die du anhand der Realität kreieren möchtest. - Scott Lorenzo
  9. Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele. - Henri Cartier-Bresson
  10. Das Equipment, welches wir gebrauchen spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen. – Sam Abell
  11. Das Hauptinstrument des Fotografen sind seine Augen. So verrückt wie es scheint, wählen viele Fotografen mit den Augen anderer – vergangener oder gegenwärtiger – Fotografen zu sehen. Diese Fotografen sind blind. – Manuel Alvarez Bravo
  12. Das Leben ist wie eine Kamera. Konzentriere dich einfach auf das, was wichtig ist, und halte die guten Zeiten fest. Entwickle dich aus negativen Ergebnissen. Wenn die Dinge nicht funktionieren, „take another shot“. - Autor unbekannt
  13. Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. – Friedrich Dürrenmatt
  14. Deine ersten 10’000 Fotografien sind die schlechtesten. - Henri Cartier-Bresson
  15. Denn die Maler begreifen die Natur und lehren uns sie sehen. – Vincent van Gogh
  16. Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht. – Georg IR B.
  17. Der springende Punkt beim Fotografieren ist, dass du die Dinge nicht mit Worten erklären musst. - Elliott Erwitt
  18. Die Fotografie lehrt, dass wie gut du siehst nichts damit zu tun hat wie gut du siehst. – Autor unbekannt
  19. Die Kamera ist ein Instrument, das die Menschen lehrt, ohne Kamera zu sehen. - Dorothea Lange
  20. Die Kamera ist eine Ausrede, um an einem Ort zu sein, an welchen du sonst nicht hingehörst. Es gibt mir sowohl einen Verbindungspunkt, als auch eine Abgrenzung. - Susan Meiselas
  21. Die Kamera lässt dich vergessen, dass du da bist. Es ist nicht, dass du dich verstecken würdest, du schaust einfach so viel. - Annie Leibovitz
  22. Die meisten Dinge im Leben sind Momente der Freude und lebenslange Verlegenheit. Fotografie ist ein Moment der Verlegenheit und lebenslanger Freude. - Tony Benn
  23. Die Tatsache, dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht. – Andreas Feininger
  24. Die Welt ist dabei, in Stücke zu fallen und Leute wie Adams und Westen fotografieren Felsen! – Henri Cartier-Bresson
  25. Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren. – James Wayner
  26. Du kannst ein Bild für eine Woche anschauen und nie wieder daran denken. Andererseits kannst du ein Bild nur für 1 Sekunde anschauen und es nie wieder vergessen. - Joan MIro
  27. Du musst härter arbeiten. Du musst beginnen, nach Bildern zu schauen, welche sonst niemand machen kann. Du musst Deine Werkzeuge nehmen und tiefer bohren. – William Albert Allard
  28. Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge. – Mario Cohen
  29. Ein Foto aufzunehmen, das den Moment einfriert, offenbart, wie reich die Realität wirklich ist. - Autor unbekannt
  30. Ein Foto ist ein Geheimnis um ein Geheimnis. Je mehr es dir sagt, desto weniger weißt du. - Diane Arbus
  31. Ein Foto sagt nicht länger die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor. – Photokina 2000
  32. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. – Ansel Adams
  33. Ein gutes Foto ist das Wissen, wo man stehen muss. – Ansel Adams
  34. Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. – Henri Cartier-Bresson
  35. Ein gutes Foto ist eines, das eine Tatsache kommuniziert, das Herz berührt und den Betrachter als eine veränderte Person hinterlässt. Es ist mit einem Wort: effektiv. - Irving Penn
  36. Ein Künstler muß in derselben Verfassung an sein Werk gehen, in der der Verbrecher seine Tat begeht. – Thomas Mann
  37. Ein Portrait, welches nicht die Charakteristik hervorlockt, ist wie ein Mensch ohne Geheimnisse. – Andreas Otto
  38. Ein Porträt wird nicht in der Kamera aufgenommen, sondern von den beiden umliegenden Seiten. - Edward Steichen
  39. Eine Träne enthält einen Ozean. Ein Fotograf ist sich der kleinen Momente im Leben eines Menschen bewusst, die größere Wahrheiten offenbaren. - Anonymous
  40. Es gibt etwas, was ein Foto enthalten muss: die Menschlichkeit des Augenblicks. - Robert Frank
  41. Es gibt nichts Schlimmeres als ein brilliantes Bild eines schlechten Konzepts. – Ansel Adams
  42. Es gibt nur eine Regel in der Fotografie : Entwickle niemals einen Film in Hünchensuppe. – Freeman Patterson
  43. Es gibt viele Fotos, welche voller Leben, aber dennoch schwer zu merken sind. Wichtig ist die Wirkungskraft. – Brassai
  44. Es ist ebensowenig ein Zufall, dass der Fotograf Fotograf wird, wie es ein Zufall ist, dass ein Löwenbändiger Löwenbändiger wird. Dorothea Lange
  45. Es ist eine Sache, ein Bild davon zu machen, wie eine Person aussieht – es ist eine andere Sache, ein Porträt davon zu machen, wer sie ist. - Paul Caponigro
  46. Es ist nicht die Kamera, sondern wer dahinter steht. – Autor unbekannt
  47. Es ist seltsam, dass Fotografen Jahre oder ein ganzes Leben damit verbringen, Momente einzufangen, die zusammengezählt nur gerade ein paar Stunden ergeben. - James Lalropui Keivom
  48. Es wird Zeiten geben, in welchen Du ohne Kamera auf dem Feld bist. Und dann wirst den herrlichsten Sonnenuntergang oder die schönste Szene erleben, die Du je gesehen hast. Sei nicht bitter , weil Du es nicht aufnehmen kannst. Setze Dich, versinke hinein und genieße es! – DeGriff
  49. Etwas, was du auf meinen Bildern sehen kannst, ist, dass ich keine Angst hatte, mich in diese Menschen zu verlieben. - Annie Leibovitz
  50. Foto: ein Bild gemalt von der Sonne, ohne künstlerische Anleitung. - Ambrose Bierce
  51. Fotografie hat nichts mit Kameras zu tun. - Lukas Gentry
  52. Fotografie ist die Geschichte, die ich nicht in Worte fassen kann. - Destin Sparks – preisgekrönter Landschaftsfotograf aus Australien
  53. Fotografie ist die Wahrheit. - Jean-Luc Godard
  54. Fotografie ist eine Art zu fühlen, zu berühren, zu lieben. Was du auf Film eingefangen hast, wird für immer festgehalten. Es wird dich an kleine Dinge erinnern, lange nachdem du alles vergessen hast. - Aaron Siskind
  55. Fotografie ist für mich eine Kunst der Beobachtung. Es geht darum, etwas Interessantes an einem gewöhnlichen Ort zu finden. Ich habe festgestellt, dass es wenig damit zu tun hat, wie die Dinge aussehen, sondern viel mehr mit der Art und Weise wie du sie siehst. - Elliott Erwitt
  56. Fotografie ist für mich nicht schauen, sondern fühlen. Wenn du nicht fühlen kannst, was du anschaust, dann wirst du auch andere niemals dazu bringen, etwas zu fühlen, wenn sie dein Foto betrachten. - Don McCullin
  57. Fotografie ist im Wesentlichen das Leben, das beleuchtet wird. - Sam Abell
  58. Fotografie ist meine zweite Sprache. – Gary Kapluggin
  59. Fotografie nimmt einen Moment aus der Zeit – ändert das Leben, indem sie ihn stillhält. - Dorothea Lange
  60. Fotografien öffnen Türen in die Vergangenheit, aber sie erlauben auch einen Blick in die Zukunft. - Sally Mann
  61. Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert! – Lisette Modell
  62. Fotografiere nur, was du liebst! - Tim Walker
  63. Fotografieren ist, wie wenn man spät in der Nacht auf Zehenspitzen in die Küche geht, um Oreo-Kekse zu stehlen. - Diane Arbus
  64. Fotografieren kostet das Leben intensiv aus, jede Hundertstelsekunde. - Marc Riboud
  65. Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien … Es ist eine Art zu leben. – Henri Cartier-Bresson
  66. Für einen Künstler ist es vor allem gefährlich, gelobt zu werden. – Edvard Munch
  67. Halte Deine Finger immer über die Brust der Person, mit welcher Du fotografiert wirst. Das wird dynamisch aussehen. Und kein Fotoeditor kann dich aus dem Bild schneiden. – Ken Auletta
  68. Heute existiert alles nur, um in einem Foto zu enden. - Susan Sontag
  69. Ich denke, gutes Träumen führt zu guten Fotos. - Wayne Miller
  70. Ich gebe dem Moment Dauer. – Manuel Alvarez Bravo
  71. Ich glaube nicht, dass die durchschnittliche Person eine “Karte” seines Gesichts haben möchte. Ich glaube, sie möchte idealisiert sein. – Louis Fabian Bachrach
  72. Ich glaube wirklich, dass es Dinge gibt, die niemand sehen würde, wenn ich sie nicht fotografieren würde. - Diane Arbus
  73. Ich habe noch nie ein Bild aufgenommen, das ich beabsichtigt habe. Sie sind immer besser oder schlechter. - Diane Arbus
  74. Ich liebe die Menschen, die ich fotografiere. Ich meine, sie sind meine Freunde. Ich habe die meisten noch nie getroffen oder kenne sie überhaupt nicht, aber durch meine Bilder lebe ich mit ihnen. - Bruce Gilden
  75. Ich mag es, jemanden zu fotografieren, bevor er weiß, welche seine Schokoladenseite ist. - Ellen Von Unwerth
  76. Ich mag keine Landschaften. Nur Menschen und Plastikblumen. – Elliot Erwitt
  77. Ich möchte etwas sichtbar machen, das der Masse nicht mehr präsent ist. – Autor unbekannt
  78. Ich traue Worten nicht. Ich vertraue Bildern. - Gilles Peress
  79. Ich wünsche mir, dass die ganze Pracht der Natur, die Emotionen des Landes und die lebendige Energie eines Ortes fotografiert werden könnten. - Annie Leibovitz
  80. Ich würde mein ganzes Leben retuschieren. – Dusty Springfield
  81. Im Krieg aufzuwachsen, Churchill’s Ansprachen zuzuhören und in Glasgow jede Nacht bombardiert zu werden – das brachte mich zum Fotojounalismus. Es war das Drama – ich wollte nah am Zentrum der Dinge sein. – Harry Benson
  82. In der Fotografie gibt es eine Realität, die so subtil ist, dass sie realer wird als die Realität. - Alfred Stieglitz
  83. In der Fotografie gibt es keine Schatten, die nicht beleuchtet werden können. - August Sander
  84. In jedem Bild sind immer zwei Personen: der Fotograf und der Betrachter. - Ansel Adams
  85. Jede Arbeit ist ein Selbst-Porträt jener Person, die diese Arbeit getan hat. – Karl Pilsl
  86. Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen. – Friedrich Dürrenmatt
  87. Jedesmal, wenn mir jemand sagt, wie scharf meine Bild ist nehme ich an, dass es sich nicht um ein sehr interessantes Foto handelt. Wenn es so wäre, dann hätte man mehr zu sagen. – Autor unbekannt
  88. Klar war die Ausrüstung teuer und ich mache keine besseren Bilder dadurch. Aber ich habe jetzt mehr Spass an meinen schlechten Bildern. – Heiko Kanzler
  89. Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen. – Benjamin Franklin
  90. Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. – Max Ernst
  91. Kunst kommt bekanntlich von können, nicht von wollen. – Waltraud Puzicha
  92. Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben. – Berenice Abbot
  93. Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson
  94. Man hört nicht auf zu sehen. Man hört nicht auf zu fokussieren. Es lässt sich nicht aus- und wieder einschalten. Es ist die ganze Zeit an. - Annie Leibovitz
  95. Man muß sich beeilen, wenn man etwas sehen will, alles verschwindet. – Paul Cezanne
  96. Mein Leben ist geprägt vom dringenden Bedürfnis zu wandern und zu beobachten – und meine Kamera ist mein Reisepass. - Steve McCurry
  97. My portraits are more about me than they are about the people I photograph. – Richard Avedon
  98. Natur fotografieren ist Erleben aus erster Hand. – Fritz Pölking
  99. Natürlich ist es immer Glück. – Henri Cartier-Bresson
  100. Natürlich wird es immer diejenigen geben, welche nur auf die Technik schaun und fragen “wie”, während andere, neugieriger Natur fragen werden “warum”. Persönlich habe ich immer Inspiration vor der Information bevorzugt. – Man Ray
  101. Photographieren ist mehr als auf den Auslöser drücken. – Bettina Rheims
  102. Photography is a way of feeling, of touching, of loving. What you have caught on film is captured forever… it remembers little things, long after you have forgotten everything. - Aaron Siskind
  103. Resultate sind unsicher – auch unter den erfahrensten Fotografen. – Matthew Brady
  104. Schaue und überlege, bevor du den Verschluss öffnest. Herz und Verstand sind das wahre Objektiv der Kamera. - Yousuf Karsh
  105. Schon in der Anfangszeit, als der Fotograf die Belichtungszeit selbst abmaß, als in der Dunkelkammer der Entwickler penibel angemischt wurde, um bestimmte Effekte zu erzielen, da wurde manipuliert. Tatsächlich ist jedes Foto von A bis Z eine Fälschung. Ein völlig sachliches, unmanipuliertes Foto ist praktisch nicht möglich. Letzten Endes bleibt es allein eine Frage von Maß und Können. – Edward Steichen
  106. Schönheit kann in allen Dingen gesehen werden. Das Sehen und Komponieren der Schönheit ist das, was den Schnappschuss von der Fotografie trennt. - Matt Hardy
  107. Sobald du lernst Anteil zu nehmen, spielt es keine Rolle mehr, ob du Bilder in deinem Kopf oder auf Film speicherst. Es gibt keinen Unterschied zwischen diesen beiden. - Autor unbekannt
  108. Truly all photographs are self-portraits. – Elizabeth Opalenik
  109. Von der Photographie in natürlichen Farben … ist leider nicht nur für die nächste Folgezeit, sondern aus theoretischen Gründen … auch für alle Zukunft so gut wie nichts zu erwarten. – Emil Du Bois-Reymond
  110. Was die Fotografie zu einer seltsamen Erfindung macht ist, dass ihr primäres Rohmaterial nur Licht und Zeit ist. - John Berger
  111. Was ich an Fotografien mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer vergangen ist und nicht reproduzierbar ist. - Karl Lagerfeld
  112. Welches meiner Bilder ist mein Lieblingsfoto? Das, welches ich morgen machen werde! - Imogen Cunningham
  113. Wenn du ein besserer Fotograf sein willst, dann stehe vor interessantere Motive. - Jim Richardson
  114. Wenn du etwas siehst, dass dich bewegt, und du das fotografierst, dann behältst du einen Moment. - Linda McCartney
  115. Wenn ich eine Kamera in der Hand habe, kenne ich keine Furcht. - Alfred Eisenstaedt
  116. Wenn ich fotografiere, suche ich wirklich nach Antworten auf Dinge. - Wynn Bullock
  117. Wenn ich sage, dass ich jemanden fotografieren möchte meine ich eigentlich damit, dass ich die Person kennen möchte. Ich fotografiere alle, die ich kenne. - Annie Leibovitz
  118. Wenn Leute mich fragen, was für Equipment ich benutze, dann sage ich ihnen: meine Augen. - Autor unbekannt
  119. Wenn sich der Fotograf für die Menschen vor seiner Linse interessiert und mitfühlend ist, ist das schon eine Menge. Das Instrument ist nicht die Kamera, sondern der Fotograf. - Eve Arnold
  120. Wenn Worte unklar werden, werde ich mich auf Fotografien konzentrieren. Wenn Bilder unzureichend werden, werde ich mich mit der Stille begnügen. - Ansel Adams
  121. Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. – Detlev Motz
  122. Wer einen Dom zehnmal gesehen hat, der hat etwas gesehen, wer zehn Dome einmal gesehen hat, der hat nur wenig gesehen, und wer je eine halbe Stunde in hundert Domen verbracht hat, hat gar nichts gesehen. – Sinclair Lewis
  123. Wer fotografiert, hat mehr vom Leben. – Aus der Werbung
  124. Wer schön schreiben kann, schreibt auch schön mit einem schlechten Pinsel. – Aus Japan
  125. Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. – Werbespruch der Leica-AG
  126. Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst! – apanische Weisheit
  127. Wir machen Fotos, um zu verstehen, was uns unser Leben bedeutet. - Ralph Hattersley
  128. Wir wurden geboren, um zu lernen; wenn wir gemeinsam lernen, erreichen wir unser Ziel schneller. – Manfred P. Zinkgraff
  129. Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine. – William Albert Allard
  130. Your first 10,000 photographs are your worst. – Henri Cartier Bresson
  131. Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. Im Augenblick habe ich zum Beispiel beschlossen, das Geräusch meines Atems, das Gefühl des Rings an meinem Finger, den Anblick der Brille direkt auf meiner Nase, ja sogar den der Nase selbst zu ignorieren. Die Blende einer Kamera und die Pupille sind nicht dazu da, Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden. Wer je eine Kamera in der Hand hatte weiss, dass zuviel Information einen genauso blind machen kann wie zuwenig. Wenn Sie sich alle neun Sinfonien von Beethoven gleichzeitig anhören wollen, würden Sie nur den Krach hören. – K.C. Cole
  132. Zufriedenheit entsteht, wenn Du neben 500 anderen Fotografen arbeitest und trotzdem etwas anderes vorweisen kannst. – David Burnett
  133. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute. – Ansel Adams