Zentralplatte

Zuletzt geändert: 2. Mai 2020
Geschätzte Lesezeit: 1 min


Vor­ab sei bemerkt das dies die Ver­si­on eins ist mit fest monier­ten Armen, in der Ver­si­on zwei wird der Cop­ter klapp­bar — dar­an arbei­ten wir auch gerade. 

Die­se Tei­le bestehen wer­den in 2.5D kon­stru­iert. Es sind fla­che Tei­le die aus Plat­ten her­aus­ge­schnit­ten  wer­den. Aller­dings könn­ten auch Gra­vu­ren in das Mate­ri­al gear­bei­tet wer­den, dann taucht der Fräß­kopf nicht ganz durch das Mate­ri­al und es muss eine Fräß­tie­fe ange­ge­ben werden. 

Der Gerä­te­trä­ger sitzt auf der Zen­tral­plat­te. Er hat zwei Ebe­nen. Die Zen­tral­plat­te ist als rote Hilfs­li­nie dar­ge­stellt, in dun­kel­grün die unte­re Plat­te auf der vor­ne (Rech­te Sei­te im Bild) der PIXHAWK und hin­ten (links im Bild) der Emp­fän­ger GR-24 sitzt. Die obe­re Plat­te für das GPS ist hell­grün, und hat ein Bohr­loch für den Tas­ter. Auf der Unter­sei­te ist Platz für den I2C-Split­ter vor­ge­se­hen. Die klei­ne­ren Bil­der zei­gen die Posi­tio­nen im Detail. 

Ich dru­cke mir die Tei­le immer wie­der zwi­schen­durch auf Papier oder stär­ke­ren Kar­ton aus und schnei­de sie mir zurecht um sie am Modell zu überprüfen. 

Oberer und unterer Geräteträger auf Vulcan UAV Zentralplatte.
Obe­rer und unte­rer Gerä­te­trä­ger auf Vul­can UAV Zen­tral­plat­te mit Stromverteiler.

Die Loch­ab­stän­de muss ich noch über­prü­fen, und viel­leicht gibts noch ein paar Aus­spa­run­gen zur Gewichts­re­duk­ti­on, aber dann sind die­se Tei­le erst­mal fer­tig für die Pro­duk­ti­on. Die Datei gibt es auf unse­rer Down­load-Sei­te zum herunterladen. 

Das gan­ze ist immer noch recht müh­se­lig, da ich auch noch grob alle zu plat­zie­ren­den Anbau­tei­le für die Biblio­thek baue. Das ist not­wen­dig da man nur so ein Gefühl für die Grö­ßen­ver­hält­nis­se bekommt. Aus­ser­dem pro­bie­re ich  immer wie­der neue Sachen aus.  Wenn man mal eini­ge Grund­prin­zi­pi­en ver­stan­den hat erschlie­ßen sich vie­le der Befeh­le fast von selbst. Das lässt hof­fen. Die Fall­stri­cke — und da gibt es ein paar — arbei­te ich auf jeden Fall in die Libre­Cad Anlei­tung ein. Inter­es­san­ter sind dann die Pro­blem­stel­lun­gen die sich durch die Kon­struk­ti­on erge­ben. Sind die Kabel­we­ge opti­mal, sind die Bau­tei­le so ver­teilt das der Schwer­punkt mög­lichst im Zen­trum liegt? Sind alle Schrau­ben und alle Bau­tei­le zugäng­lich? Gibt es unge­woll­te Schwach- bzw. Bruch­stel­len, schaut das gan­ze optisch gut aus (Sym­me­trie)? Erfül­le ich mein Ziel der Gewichts­re­duk­ti­on bei opti­ma­ler Stabilität?…und so weiter. 



War der Artikel hilfreich?
Nich so 0 0 von 0 fanden den Artikel hilfreich.
Ansichten: 25
Vorheriger Artikel: Copter Bauteile Konstruktion
Nächster Artikel: Motorträger