1. Sender Graupner MX-20 in Betrieb nehmen

Zuletzt geändert: 2. Mai 2020
Geschätzte Lesezeit: 2 min

Akku Laden

Der Akku des Sen­ders soll­te zunächst auf­ge­la­den wer­den. Dabei bit­te beach­ten das die Graupner MX-20 wäh­rend des Lade­vor­gangs nicht ein­ge­schal­tet wird. Sie kann durch ent­ste­hen­de Über­span­nun­gen zer­stört wer­den! Als Lade­zeit sind im Hand­buch 12 Stun­den ange­ge­ben, und man ist selbst ver­ant­wort­lich dafür den Akku pünkt­lich vom Lade­ge­rät zu tren­nen damit er nicht über­la­den wird. Ich stell mir einen Timer im Tele­fon ein damit ich es nicht ver­ges­se. Die Betriebs­dau­er und die Span­nung der Bat­te­rie kann man im Haupt­bild­schirm links unten able­sen. Den Warn­le­vel der Span­nung kann man ein­stel­len <TODO>. Default ist 4,7 Volt. Es kann sinn­voll sein das Level etwas höher zu set­zen, damit man wäh­rend des Flu­ges noch genug Zeit hat die Mis­si­on zu Ende zu flie­gen. Eine Akku­la­dung hält unge­fähr 1.5 Stun­den bei ein­ge­schal­te­tem HF-Modul. 

Für ande­re als das mit­ge­lie­fer­te Lade­ge­rät gilt: 

  • NiMH Zel­len
  • Del­ta-Peak Span­nungs­dif­fe­renz 5mV- 20mV
  • Maxi­ma­ler Lade­strom 1A
  • Erst die Bana­nen­ste­cker des Lade­ka­bels in das Lade­ge­rät ste­cken, dann das ande­re Ende (Pola­ri­tät: + Aus­sen, — Innen) in die Buch­se des Sen­ders. (Anlei­tung S.14)

Firmware Update Sender Graupner MX-20

Die Updates kön­nen bei Graupner her­un­ter gela­den wer­den:  MX-20 (von 1.1.26 auf 1.200).

Den Sen­der MX-20 aktua­li­siert man am ein­fachs­ten in dem man die neue Firm­ware Datei auf der SD-Kar­te in das Ver­zeich­nis Firm­ware legt. Ich hab die bei Graupner her­un­ter­ge­la­de­ne BIN Datei umbe­nannt damit der Name der Datei der Namen­struk­tur der vor­han­de­nen Ver­si­on auf der Kar­te ent­spricht. Dann die Kar­te wie­der in den Sen­der MX-20 ein­ge­setzt und ihn ein­ge­schal­tet. Zum Firm­ware­up­date gelangt man über den “Ver­steck­ten Modus”, der auf­ge­ru­fen wird in dem man die lin­ken Hoch/Runter Pfei­le gleich­zei­tig gedrückt hält und dann kurz auf die SET Tas­te tippt. 

Firmware Update Empfänger Graupner GR-24

Für den Emp­fän­ger benö­tigt man lei­der den Firm­ware-Uploa­der bzw. das Graupner Radio Stu­dio (Anlei­tung) benut­zen das es nur für Win­dows Sys­te­me gibt. 

  1. Graupner-Radio-Stu­dio und das Firm­ware-Update (.bin Datei) bei Graupner her­un­ter­la­den: Ver­si­on 3a78.
  2. Span­nungs­ver­sor­gung für den Emp­fän­ger bereitlegen.
  3. Com­pu­ter und Emp­fän­ger GR-24 über den mit der Fern­be­die­nung mit gelie­fer­ten USB Adap­ter verbinden.
  4. Im Graupner-Radio-Stu­dio links Port wäh­len ankli­cken und den Port ein­stel­len. (Das ist bei mir com 4, ange­zeigt wird Sil­con Labs CP210x USB to UART Bridge)
  5. Dann auf der Hott Gerät ankli­cken und auf den But­ton File­Down­load kli­cken, und das Firm­ware-Update aus­wäh­len. Ein Lade­bal­ken erscheint sobald man den File-Down­load bestätigt.
  6. Jetzt den Bind-Knopf am Emp­fän­ger drü­cken und gedrückt halten.
  7. Span­nungs­ver­sor­gung für den GR-24 Emp­fän­ger anschal­ten. Der Update-Vor­gang star­tet. Unbe­dingt den  Bind-Knopf gedrückt hal­ten bis der gesam­te Update Vor­gang abge­schlos­sen ist.
  8. Dann Span­nungs­ver­sor­gung tren­nen und Bind-Knopf loslassen.
  9. USB-Kabel lösen.
  10. Fac­tor-Reset durch­füh­ren: Bind-Knopf drü­cken und hal­ten, Span­nungver­sor­gung ein­schal­ten und war­ten bis die LED am Emp­fän­ger kon­stant blinkt.
gr-24-firmwareupdate
So schaut der Bild­schirm nach einem erfolg­rei­chem Update aus.

Danach muss der Sen­der neu an den Emp­fän­ger gebun­den werden! 

Firmware-Update Steller Hacker UAV Control PRO-40 Opto

Ist das möglich? 

<fort­set­zung folgt> 

War der Artikel hilfreich?
Nich so 0 0 von 0 fanden den Artikel hilfreich.
Ansichten: 204
Vorheriger Artikel: 0. Inbetriebnahme des Copters
Nächster Artikel: 2. Sender MX-20 & Empfänger GR-24 binden