Malerei mit Ölfarben

Zuletzt geändert: 24. November 2020
Geschätzte Lesezeit: 2 min

Die Male­rei mit Ölfar­ben gilt als die „klas­si­sche Königs­dis­zi­plin“. Ich mache im Moment mei­ne ers­ten Schrit­te in die­sem über­aus span­nen­den The­ma. Mal sehen was sich hier an Infor­ma­tio­nen ansammelt: 

Farben / Grundfarben

  • Her­stel­ler — Hier sind die Unter­schie­de nicht so gra­vie­rend wie bei Acryl und Pas­tell. Die tau­gen wohl alle was: 
    • Lucas
    • Nor­ma
    • Rem­brandt
    • VanGogh
    • Goya (… mehr Lein­öl drin zum dün­ner malen)
    • Schmincke
  • Stu­di­en­far­ben sind nicht so farb­in­ten­siv, preiswert
  • Künst­ler­far­ben sind hoch­wer­ti­ger, haben mehr Pig­men­te, halt­ba­rer, teurer
  • Auf den Tuben ist ein Käst­chen auf­ge­druckt, das sagt ob die Farbe 
    • Trans­pa­rent
    • halb deckend
    • oder deckend ist.
  • Es gibt auch ande­re Codie­run­gen, wie zB. : Stu­fe Lichtecht­heit, deckend, halb­de­ckend, stark lasie­rend, lasie­rend, Ein­pig­ment­ton, trans­pa­rent, halb­trans­pa­rent, trans­pa­rent / opak, opak

Die wich­ti­gen Far­ben sind fett gekenn­zeich­net, der erst ist optional: 

  • GELB
    • trock­net schnel­ler als Kadmiumrot
    • Zitro­nen­gelb (Muss!, hells­te gel­be Farbe)
    • Kad­mi­um­gelb (dop­pelt dunk­ler als Zitro­ne, halb deckend)
    • Nea­pel­gelb (optio­nal)
  • ROT
    • halb­de­ckend, deckend
    • Zinober­rot (knal­lig, oran­ge, ähn­lich cad­mi­um hell )
    • Kad­mi­um­rot hell (alter­na­tiv)
    • Kar­min­rot (kal­tes rot, stich Magen­ta, hel­ler, pastö­se Male­rei, auf weis­ser Leinwand)
    • Krapp­lack (trans­pa­rent, tief­rot, dun­kel, inten­si­ver, mit einem hauch schwarz), Krapp­lack inten­si­ver „gif­tig“ in der Mischung mit weiss.
  • BLAU
    • Preus­sisch Blau (sehr inten­siv, live vio­lett und Lila­tö­ne mit Krapplack) 
    • Pari­ser Blau (evtl als Alternative)
    • Kon­balt­blau (deckend)
    • Ultra­ma­rin­blau (Vari­an­ten hell, neu­tral, dun­kel, auto­no­me Far­be: kann man nicht aus ande­ren Far­ben zusammenmischen)
    • Ceru­lean (inten­siv schö­nes hell­blau, deckend, für Land­schaft Himmel)
  • SCHWARZ
    • Elfen­bein­schwarz (bräun­lich schwarz / etwas wärmer)
    • Paynes­grau (deckend)
    • Indi­go (zwi­schen blau und schwarz, wir von vie­len als alter­na­ti­ve für schwarz genommen)
  • BRAUN (wich­tig)
    • trock­nen wahn­sin­nig schnell
    • Umbra 
      • Umbra natur — muss! (grün­li­cher Stich, etwas zurück­hal­ten­der für Lasu­ren, alt­meis­ter­lich, mit weiss gemischt grau!)
      • Umbra gebrannt (wesent­lich mehr Inten­si­tät, weiss gemischt — war­me Far­be, rosa Hautfarbe)
    • Sien­na
      • Sien­na Natur (gelb­lich, wie Umbra natur)
      • Sien­na gebrannt (…)
    • Ocker (gelb braun, brauch­bar für Portrait)
    • Mars Braun (stump­fer, indi­vi­du­el­le Farbe)
    • Van Dyke Braun (zwi­schen grau und braun, wie Umbra Natur, kal­ter Stich)
  • WEISS
    • -> Titan­weiss (deckend, kalt, schnee­weiß, pri­ma für pastö­se Malerei)
    • -> Zink­weiß (halb­de­ckend, war­mer Stich, leicht gelb­lich, Lasur nebelig)

Verdünnungsmittel

  • Zum malen und zum Pin­sel reinigen
  • Ter­pen­tin — nicht benut­zen (amazon.de, art­ser­vice-tube)
    • Natur­harz
    • Grund­la­ge für Malmittel
    • Dämp­fe, riecht !!
  • Ter­pen­ti­ner­satz — von Mal­zeit (amazon.de, art­ser­vice-tube)
    • geruch­los
    • macht emp­find­li­chen Men­schen kei­ne Kopfschmerzen
    • gut kom­bi­nier­bar mit  ande­rem Mitteln
Mager (rei­ni­gen, malen)Fett (malen)
Ter­pen­tinLein­öl (Opti­on, Far­be ist geschmei­di­ger wäh­rend des Malens)
Ter­pin 1:1 Lein­öl + Ter­pen­tin + (evt. ein Hauch Firnis)
Ter­pen­tin­öl­er­satzMal­mit­tel Nr.1, Nr.2 , Nr.3 

Palette

Palettenstecker

Das sind zwei Dosen auf der Palet­te, für die mage­re und fet­te Verdünnung. 

Pinsel / Malmesser

Malgrund

  • Lein­wand
  • Papier
  • Plat­ten

Grundierung

  • Grun­die­ren ver­sie­gelt die Leinwand.
  • Mal­grund saugt die Far­be nicht mehr so sehr.
  • Der Mal­grund ent­zieht der Ölfar­be das Bin­de­mit­tel — gibt mit der Zeit Risse.
  • Lein­wand ein­fär­ben
  • Struk­tur des Mal­grun­des besei­ti­gen / glät­ten.
  • Struk­tur durch Grun­die­rung herstellen
  • Das Gan­ze wird halt­ba­rer.
  • Ges­so Grun­die­rung — Mischung aus Krei­de, Kalk, Farb­pig­men­ten in weiß, Bindemittel
  • Fas­sa­den­far­be — Wand­far­be aus dem Bau­markt, preis­wert, unemp­find­lich, elas­tisch, trock­net wasserfest
  • Acryl­bin­der — Acryl­far­be ohne Farb­pig­men­te, preis­wert, ver­klebt Farb­schicht mit dem Malgrund

Firnis

  • Ölfar­be braucht 6–12 Mona­ten zum trock­nen. Daumenregeln:
    • Es ist tro­cken, wenn es nicht mehr nach Ölfar­be riecht.
    • Es ist tro­cken wenn der Fin­ger nicht mehr kle­ben bleibt.

Danach kann die Fir­nis drauf: 

  • Trans­pa­ren­ter Anstrich, aus in Löse­mit­tel gelös­tem Bindemittel.
  • Ver­sie­geln — Schutz­schicht auf dem Gemälde.
  • Kann klei­ne­re Uneben­hei­ten in der Ober­flä­che ausgleichen.
  • Sie gewinnt Leucht­kraft und Inten­si­tät zurück. Die Far­ben wer­den wäh­rend dem Trock­nen mat­ter und blas­ser, weil dass das Bin­de­mit­tel beim Trock­nen in tie­fe­re Farb­schich­ten / in die Grun­die­rung ein­zieht. Fir­nis der Far­be wie­der Fett hinzu.
  • Kon­ser­vie­ren — Ölfar­be trock­net che­misch in dem sie Sauer­stoff aus der Luft auf­nimmt, mir ihm reagiert, und zu fes­ten Ver­bin­dun­gen — also tro­cken — wer­den. Die­se Sauer­stoff­auf­nah­me geht aber naht­los in den  Alte­rungs­pro­zess über: Die Far­ben ver­gil­ben, oder wer­den brü­chig. Das kann man nach dem Trock­nen mit der Ver­sie­ge­lung unterbinden.

Möglichkeiten: 

  1. Zwi­schen­fir­nis oder/und Schlussfirnis
  2. Glän­zend oder Matt
  3. Flüs­sig oder Sprühen
War der Artikel hilfreich?
Nich so 0 0 von 0 fanden den Artikel hilfreich.
Ansichten: 19
Vorheriger Artikel: Künstlerische Qualität
Nächster Artikel: Malerei mit Acryl