Erster Test mit Quanum 3‑Axis Mobius Camera Based Gimbal

Zuletzt geändert: 8. September 2020
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Heu­te war der zwei­te Test­flug, und der ers­te Auf­tritt eines Gim­bal an unse­rem Cop­ter. Für die ers­ten Ver­su­che haben wir uns für eine klei­ne Mobi­us Kame­ra und dem 3‑Achsen Gim­bal von Quan­tum ent­schie­den. Das ist gut zum üben, und es wird nicht so ver­dammt teu­er wenn die Maschi­ne run­ter­fällt. Bevor die gro­ße Kame­ra  mit­fliegt wol­len wir erst mit der Tech­nik sicher sein, und fleis­sig Flug­er­fah­rung sam­meln. Heu­te haben wir dar­über hin­aus den Geo­fence und Alt­Hold getestet. 

In die­sem Video fiept das Gim­bal noch. Um die­ses ner­vi­ge Geräusch los zu wer­den  muss man das Gim­bal per USB mit dem Rech­ner ver­bin­den. Das Kon­fi­gu­ra­ti­ons­pro­gramm SimpleBGC_GUI.jar (SimpleBGC_GUI.exe) star­ten, zum Advan­ced Tab gehen, und dann  die PWM Fre­quen­cy Drop­down­lis­te in der Sek­ti­on Timings von low (noi­sy) to high (silent) setzen. 

P7178005

Die hohe Fre­quenz belas­tet die Bat­te­rie mehr, und ist weni­ger prä­zi­se,  schont aber extremst Ohren und Nerven… :-) 

War der Artikel hilfreich?
Nich so 0 0 von 0 fanden den Artikel hilfreich.
Ansichten: 7
Vorheriger Artikel: Maidenflight
Nächster Artikel: Mit der FAR in Manching