Bildgestaltung in der Fotografie

Zuletzt geändert: 8. August 2020
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Ohne Bild­ge­stal­tung ist Foto­gra­fie nichts. Okay, das ist was bru­tal aus­ge­drückt. Ich kann natür­lich auch ohne jede Kennt­nis von Bild­ge­stal­tung Bil­der machen. Intui­tiv gestal­te ich die Bil­der ja trotz­dem, und viel­leicht tref­fe ich zufäl­lig auch mal eine Regel. Trotz­dem ist es nütz­lich die Regeln zu ken­nen nach denen wir Men­schen funk­tio­nie­ren. Das hilft mir bewusst bes­ser zu foto­gra­fie­ren, auch in dem ich die Regeln letzt­lich sehr bewusst und gezielt bre­che um eine beab­sich­tig­te Wir­kung zu erzie­len. Mal gucken was ich hier so schreibe… 

Buchempfehlungen

Das The­ma Bild­ge­stal­tung ist ein ziem­lich umfang­rei­ches. Bevor ich mir hier wun­de Fin­ger tip­pe, erlau­be ich mir auf ein paar Bücher hin zu wei­sen. Das ers­te emp­feh­le ich sogar wärms­tens — nicht nur weil ich mit eini­gen Foto­gra­fien drin vor­kom­me — son­dern weil es das The­ma ziem­lich umfas­send und unter­halt­sam behandelt: 

  1. Foto­gra­fi­sche Bild­ge­stal­tung — Frank Dür­rach (dpunkt, ama­zon)
  2. Der foto­gra­fi­sche Blick — Micha­el Free­man (ama­zon, markt+technik)
  3. Die Kunst der Foto­gra­fie: Der Weg zum eige­nen foto­gra­fi­schen Aus­druck — Bruce Barn­baum (ama­zon)
  4. Bild­be­trach­tung in a Nuts­hell — Mei­ne Zusam­men­fas­sung aus der Per­spek­ti­ve der Malerei

Akzente

  • Akzent gleich Kontrast
  • Nicht zu groß, kei­ne Fläche
  • Kei­ne Lini­en, Flä­chen, Strukturen
    • Wer­den Akzen­te zur Struk­tur dann schau­en wir nach ande­ren Abweichungen.
  • Unter­schei­dung: Visu­ell, Inhaltlich.
  • Wir suchen nach Infor­ma­ti­on — Kin­der tun das aller­dings nicht weil ihnen die Erfah­rung fehlt.
  • Arten von Akzenten:
    • Form Akzen­te
    • Farb Akzen­te
    • Hell dun­kel
    • Unschär­fe
    • Groß Klein 
    • Quan­ti­tät (vie­le gegen einen)
    • Eine Lücke kann auch Infor­ma­ti­on sein 
    • Sym­bo­le, Text

Vielschichtigkeit

Stich­wor­te zum The­ma Viel­schich­tig­keit, als Remin­der mal wie­der aus der Kom­fort­zo­ne zu kom­men. Die Kon­zep­te las­sen sich natür­lich auch in der Male­rei anwen­den.

  1. Abblät­tern­der Putz
  2. Auf­ge­ris­se­ne Plakatwände
  3. Bild im Bild
  4. Büh­nen­haf­tig­keit
  5. Bild­tei­lung horizontal
  6. Bild­tei­lung vertikal
  7. Col­la­gen
  8. Dop­pel­be­lich­tun­gen
  9. Durch­blick
  10. Per­spek­ti­vi­sches Verschachteln
  11. Pris­men und Linsen
  12. Pro­jek­tio­nen
  13. Schat­ten­wür­fe
  14. Spie­ge­lun­gen
  15. Über­ma­len
  16. Zer­schlis­se­ne Tapeten

War der Artikel hilfreich?
Nich so 0 1 von 1 fanden den Artikel hilfreich.
Ansichten: 23
Vorheriger Artikel: Olympus E‑M1 Auslösungen auslesen
Nächster Artikel: Interessante Fotografen