Ausstellung Das Bildnis — „Restarbeiten“

Lesezeit ca. < 1 Minute.

Heute war es soweit, und die #Ausstellung hat pünktlich um 11:00 Uhr ihre Pforten eröffnet. Das ist meine erste große Ausstellung, und ich bin froh, das ich nur eine Nebenrolle spielen darf. Ich hätte im Vorfeld nicht gedacht wie viel Arbeit und Herz in einer solchen Veranstaltung steckt. Aber vielleicht war das auch keine normale Ausstellung, denn wir haben erst vor knapp 14 Tagen damit begonnen die Räume vollständig zu entkernen und zu  renovieren, sowie eine Beleuchtung einzubauen, um so eine Werkstätte in Ausstellungsraum zu verwandeln. Nebenbei mussten Plakate, und Einladungskarten entworfen und gedruckt und auf den Weg gebracht, sowie ein Rahmenprogramm entwickelt werden. Bis zuletzt wurde gemalert, Leisten aufgehängt, Plastiken positioniert, Fotos ausgesucht gedruckt und beschnitten, an Texten und Geschichten gefeilt, und um das Gesamtkonzept gerungen. Die ganze letzte Nacht hindurch haben wir — begleitet durch kleine und große Katastrophen — das Licht gesetzt, geräumt, genäht, geputzt  und letzte Hand an 1000 Kleinigkeiten gelegt. Knapp 12 Leute waren in ihrer Freizeit daran beteiligt das alles auf die Beine zu stellen. Hat riesig Spaß gemacht.

Die Ausstellung ist bis 8. Januar 2012 täglich donnerstags bis sonntags von 1418 Uhr geöffnet, außer Heiligabend, Weihnachten, Silvester und Neujahr. Wo? Da:

Innerhalb der laufenden Ausstellung fertigt Tanja Lehmann an zwei Terminen vor Weihnachten (16./17. Dezember 2011) und an zwei Terminen nach Weihnachten (06./07. Januar 2012Handabformungen. Interessenten wenden sich an Tanja Lehmann:  (02204) 300 73 49, Mobil: (0178) 205 93 56.

Teile deine Gedanken

*